Staatliche Hilfsangebote bzgl. Corona

  • Staatliche Hilfsangebote:
  • Für finanzielle Hilfen wird ein Sondervermögen von bis zu 10 Milliarden Euro eingerichtet
  • Um die wirtschaftlichen Folgen abzumildern, wird es eine Erhöhung der Ausfallbürgschaften (LfA), eine Erhöhung der Fördergrenzen (bisher: 50 Prozent bis 60 Prozent, neu: 80 Prozent bis 90 Prozent), Beteiligungsmöglichkeiten des Staats an Unternehmen sowie ein Soforthilfeprogramm für Betriebe aus Gastronomie, Handel und Tourismuswirtschaft sowie für Kulturschaffende geben.

Wichtige Links zum Thema Corona  mit umfangreichen Informationen und Antragsformularen für Unternehmer, Freiberufler, und Veranstalter:



Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft

Soforthilfeanträge senden an unsere zuständige Behörde für Freising/Oberbayern :
Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39 – 80538 München
Telefon: 089 2176-1166
E-Mail: soforthilfe corona@reg-ob.bayern.de
Internet: www.regierung.oberbayern.bayern.de


LfA Förderbank Bayern

Vereinigung Bayerische Wirtschaft e.V.

IHK München

 

 

Hilfe zur Kurzarbeit

Kurzarbeitergeld kann Entgeltausfall aufgrund von Kurzarbeit in Ihrem Betrieb zum Teil ausgleichen. Erfahren Sie alles Wesentliche rund um die Leistung, die Arbeitgeber online beantragen können.

Eine schwierige wirtschaftliche Entwicklung oder auch ein unvorhersehbares Ereignis wie Corona kann Kurzarbeit in Ihrem Betrieb notwendig machen. Mit Kurzarbeitergeld können die daraus folgenden Entgeltausfälle in Teilen ausgeglichen werden. Beschäftigte in Kurzarbeit können die Leistung maximal 12 Monate lang beziehen.

Für Arbeitgeber zur Antragsstellung und Verfahrensweise:
Hier direkte Link zur Bundesagentur für Arbeit

Für Arbeitgeber: hier PDF Dokumente zum Download
Merkblatt-8a  / Antragsformular