Bildung · Wissen

Weltladen.jpg
Ziegelgasse 14, 85354, Freising, Deutschland

Geschäftsleitung:
Partnerschaft Eine Welt Freising e.V. / Weltladen Freising
Monika Vogel (Vorsitzende)
Rosemarie Eberhard (2. Vorsitzende)
Ingrid Oberle (Kassier / 3. Vorsitzende)

Wir über uns:
Der Verein Partnerschaft Eine Welt Freising e.V. ist der Träger des Weltladens Freising.
Seit 1982 widmet er sich so der Unterstützung des Fairen Handels.
Der Fokus der Vereinsarbeit liegt auf Bildungsveranstaltungen zu Themen rund um einen gerechten Welthandel und Entwicklungspolitik.

Unser Angebot:
Bei allem, was Sie bei uns kaufen, dürfen Sie ein gutes Gewissen haben:

Der überwiegende Teil unseres Sortiments stammt aus Fairem Handel. Diesen zu fördern und bekannt zu machen ist unser Hauptanliegen. Da sich Weltläden aber zudem als Teil einer großen Bewegung für nachhaltigen Konsum verstehen, ermöglicht es die Konvention der Weltläden auch, weitere Produkte aus sozial-und umweltverträglicher Herstellung, sogenannte Ergänzungsprodukte, anzubieten. Ergänzungsprodukte sind Produkte, deren Hauptrohstoffe nicht von Handelspartner/innen in Ländern des Südens stammen, wie etwa Recyclingpapier oder Tomatensauce aus einem Projekt in Italien, das sich für Mafia-freies Land einsetzt.

 

 

Bibliothek.jpg
Weizengasse 3, 85354, Freising, Deutschland

Willkommen:
Die Stadtbibliothek bietet auf 3 Etagen ca. 91.500 Medien aller Art an. Mit unserem Partner ciando erhalten sie zudem die Möglichkeit, elektronische Medien wie E-Books, Audiobooks und eJournal auszuleihen. Vielfältige Veranstaltungen und Führungen gehören ebenfalls zum Programm der Stadtbibliothek.

Sie können auch festlegen, wie sie von der Bibliothek informiert werden möchten. Mehr zum Thema finden Sie unter “Leserinformationen“. Nutzen sie bitte auch den Online-Katalog (OPAC) zum Recherchieren und Verlängern ihrer ausgeliehenen Medien.

Öffnungszeiten:
Dienstag: 10-19 Uhr
Mittwoch – Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 10-14 Uhr

Zweigstelle der Stadtbiblothek Freising:

Grund- & Hauptschule Paul-Gerhardt
Schulbibliothek
Düwellstr. 24, 85354 Freising
Tel. 08161 54-26050

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 08.00 – 12.00 Uhr

In den Ferien ist die Schulbibliothek geschlossen. Medienrückgabe ist dann in der Stadtbibliothek möglich.
Medien der Grund- und Hauptschule Paul Gerhardt sind für die dortigen Schüler bestimmt und können in der Stadtbibliothek nicht entliehen werden.

IMG_31591.jpg
Untere Hauptstraße 33, Freising, Deutschland

Deutsch und andere Sprachen – Mit Spaß am Lernen

Sprachkurse in Freising mit qualifizierten und motivierten Lehrkräften durchführen und dabei den Spaß und die Effektivität nicht aus den Augen verlieren. Das ist unser Motto.

Überzeugen Sie sich selbst von unserem attraktiven und preisgünstigen Angebot für Einzelpersonen aber auch in Kleingruppen bis zu maximal acht Personen. Mit der Sprachschule Aktiv in Freising steht Ihnen ein erfahrener Partner mit viel Gefühl für Detail an der Seite. Erlangen und frischen Sie Ihre Sprachkenntnisse auf für Schule, Beruf oder Urlaub. Wir versuchen Ihre Ziele immer schnell umzusetzen.

Nennen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen, damit wir dafür arbeiten können, diese zu erreichen. Gemeinsam finden wir den passenden Sprachkurs für Sie.

Unser Angebot richtet sich an Schüler jeden Alters. Junge Erwachsene, Menschen mitten im Berufsleben, Senioren sowie junge Kinder aber auch Jugendliche nehmen an unseren Seminaren und Sprachtrainings teil. Unsere Lehrer sind gespannt auf Neues und immer recht flexibel.

So macht Fremdsprachenlernen Spaß und bringt meist den erwünschten Erfolg.

Forum Logo.jpg
Münchner Str. 7, Freising, Deutschland

Forum – die lokale Wochenzeitung

Unser Service:
Anzeigenservice, Redaktion, Kartenvorverkauf

FF_Logo1.png
Obere Hauptstraße 55, Freising, Deutschland

Kostenfreies W-LAN für alle
Eine nichtkommerzielle Initiative der Aktiven City Freising e.V.

Wir nennen es Bürgernetz und freuen uns, wenn auch Sie mitmachen und uns dabei unterstützen. Wir wollen in Freising ein möglichst flächendeckendes dichtes Netz für und mit den Bürgerinnen und Bürgern aufbauen – zum Nutzen aller, für Studenten, Schüler, Kunden und Besucher unserer Stadt und für jeden der das W-LAN mit seinem Router verbindet und Freifunk stärkt.

Mitmachen
Sie sind Anlieger der Innenstadt und haben ein Fenster in Richtung der Straße? Sie kennen bereits Freifunker in Freising? Wenn Sie einen Internetanschluss haben oder bereits Freifunk empfangen können, dann stellen auch Sie einen Freifunk-Router auf!
Gemeinsam schaffen wir eine flächendeckende Versorgung und allseits guten Empfang.

Kosten
Freifunk ist eine nicht-kommerzielle Initiative. Die Nutzung ist und bleibt kostenfrei. Das ist deshalb möglich, weil viele Freisinger bereits mitmachen und WLAN-Router aufstellen. Die Technik im Hintergrund stammt von München Freifunk und wird von Ehrenamtlichen und durch Spenden finanziert.

Internetzugang
Wenn Sie einen Freifunk-Router aufstellen, können Sie den ungenutzten Teil Ihrer Internetverbindung für Besucher, Gäste und Kunden abgeben. Ist kein eigener Anschluss verfügbar, gehen die Daten automatisch über Funk zum nächsten Gerät. Dadurch entsteht auch ein Ausfallschutz für den Fall, dass die eigene Internetleitung gestört ist.

Melden – mitmachen !

WDymQKHU.png
Johannisstraße 2, Freising, Deutschland

Redaktion Freisinger SZ

Johannisstraße 2
85354 Freising
Tel.: 08161 9687-0
Fax.: 08161 9687-80
E-Mail: lkr-freising@sueddeutsche.de

SZ auf Facebook: https://www.facebook.com/ihre.sz/
Freisinger SZ auf Facebook: https://www.facebook.com/szfreising/

Anzeigenabteilung

Vermittlung von Anzeigenwerbung und Prospektbeilagen in der Süddeutschen Zeitung
Mediaagentur Oliver Fodor
Telefon: 08161-9687-41

Mobil: 0173-30 58 514
Fax: 08161-9687-40
E-Mail: anzeigen.freising@sz.de
Termine nach Absprache auch gerne auch vor Ort.
STP_Logo_rgb_L.jpg
Rindermarkt 25, 85354, Freising, Deutschland

Der Verein „Stadtheimatpflege Freising e.V.“ versteht sich als Interessenvertreter der klassischen Themen der Heimatpflege in der Stadt Freising. Dazu gehören Baukultur, Denkmal- und Stadtbildpflege, die Stadtentwicklung, die Garten- und Landschaftspflege, zudem auch die Pflege der Stadtgeschichte und des lokalen Brauchtums.

Mit Stellungnahmen, Führungen, Vorträgen, Exkursionen, Ausstellungen oder auch Diskussionen versuchen wir, uns mit unseren Themen bei den Bürgerinnen und Bürgern in Freising Gehör zu verschaffen. Gerade in einer Region wie der unsrigen, die stark von Zuzug, Siedlungsdruck und Nachverdichtung geprägt ist, drohen Themen wie Baukultur, Denkmalpflege, Landschaftspflege oder – ganz allgemein – Heimat und Identität in den Hintergrund zu geraten. Für eine allenthalben sichtbare historische Stadt wie Freising sind der Erhalt und die Pflege der topographischen, baukünstlerischen und kulturgeschichtlichen Charakteristika beinahe konstitutiv. Dem Verein ist es zudem ein Anliegen, dass sich die künftige städtebauliche Entwicklung Freisings auf einem qualitativ hohen Niveau bewegt, also neue hochwertige Stadträume entstehen können, die auf die topographischen und historischen Besonderheiten der Stadt Rücksicht nehmen.

Hier erfahren Sie einiges über die Organisation der Stadtheimatpflege Freising: Das wichtigste Vereinsgremium ist die Mitgliederversammlung; in der Regel kommt sie einmal im Jahr zusammen. Das laufende Tagesgeschäft sowie die programmatische Ausrichtung überträgt die Mitgliederversammlung der Vorstandschaft, die jeweils für zwei Jahre gewählt wird.

Themen:
Die Stadtheimatpflege Freising ist thematisch breit aufgestellt. Wie es für den Bereich der Heimatpflege ganz natürlich ist, versuchen wir, verschiedene verwandte Bereiche in unserem Programm zu integrieren. Hier erhalten Sie nähere Informationen über die einzelnen Schwerpunkte:

Fink.jpg
Sporrergasse 3, 85354, Freising, Deutschland
0 81 61 – 49 87 – 470 81 61 – 49 87 – 47
0 81 61 – 49 87 – 46
Geschäftsführung:
Reinhard Fiedler, Dr. Katrin Juling
V.i.S.d.P.: Reinhard Fiedler, Dr. Katrin Juling
Info zum FINK
Das Freisinger Stadtmagazin FINK präsentiert monatlich auf 60 Seiten interessante Reportagen, aktuelle Neuigkeiten und einen umfangreichen Veranstaltungskalender.
Die Mai-Ausgabe 2007 war die erste Ausgabe des Stadtmagazins “fink”. Seither erscheint das Magazin 11 mal pro Jahr, 60 Seiten stark, in einer Auflage zwischen 10.000 und 13.000 Stück. Das Stadtmagazin bietet interessante Informationen aus der Stadt und dem Landkreis Freising. Dazu News aus den Bereichen Musik, Bücher, Kino und einen umfangreichen Terminkalender.

Redaktion: redaktion@fink-magazin.de

Anzeigenannahme und -beratung: anzeigen@fink-magazin.de

Bücher im FINK Mediaverlag
Mittlerweile wird nicht nur das Stadtmagazin veröffentlicht, es kamen auch einige Bücher mit regionalem Bezug dazu.

Freising.jpg
Obere Hauptstraße 2, Freising, Deutschland

Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Freising:
Tobias Eschenbacher

Bürgermeisterin: Eva Bönig
Bürgermeister: Josef Hölzl

Mit Ihren Anliegen und Wünschen können Sie sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Freising wenden – persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Haben Sie spezielle Anliegen?
Dann wählen Sie in unserer Rubrik “Bürgerservice & Verwaltung” das entsprechende Thema – dort erhalten Sie alle Informationen.

Unsere schnelle Servicestelle für Sie: Das Bürgerbüro der Stadt Freising am Marienplatz 1

Keine Behördengänge mit langen Wegen, keine unnötigen Wartezeiten! Die Stadt Freising bietet mit dem im Stauberhaus am Marienplatz angesiedelten Bürgerbüro noch mehr Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern.
Unser Motto lautet: Service aus einer Hand.

Hier geben wir einen Überblick, welche Behördengänge Sie bei uns erledigen können. Das Bürgerbüro ist unter anderem zuständig für alle Aufgaben des Meldewesens, für Pass- und Ausweisangelegenheiten, für das Gewerbe- und Fischereirecht, für das Sozialversicherungswesen (Bürgerhilfsstelle) sowie für alle Fundangelegenheiten.

Darüber hinaus erhalten Sie bei uns viele Auskünfte. Gerne unterstützen und beraten wir Sie als Ihre Bürgerinnen- und Bürgerservicestelle.

Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Montag und Donnerstag: 08:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:00
Dienstag, Mittwoch und Freitag: 08:00 bis 12:00
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei besonders hohem Andrang bereits 30 Minuten früher Annahmeschluss sein kann.

fs_tagblatt.jpg
Münchner Str. 7, Freising, Deutschland

Zeitungsverlag Oberbayern GmbH & Co. KG – Freisinger Tagblatt

Herausgeber:
Dirk Ippen

Die meistgelesene Tageszeitung der Region! Mit einer Landkreis-Auflage von 12.290 Exemplaren (Quelle: IVW II.Quartal 2017 (inkl. ePaper)) erreicht die Heimatzeitung des Münchner Merkur täglich über 41.000 Leser (L-Wert Kontakt, Media-Analyse 2015). Das Freisinger Tagblatt bietet als Partner des Mittelstandes alles von A wie Anzeigen – beispielsweise im großen Auto- oder Immobilienmarkt, bei den Fundsachen oder auch in den Stellenmarkt-Beilagen – bis Z wie Zeitung pur. Das aktuelle Weltgeschehen ist hier ebenso zu finden wie Geschichten aus ganz Bayern. Und im umfangreichen Lokalteil erfahren die Bürger aus Freising, dem Landkreissüden, aus dem Ampertal oder in Moosburg und der Hallertau alles, was rund um sie gerade passiert. Wer die älteste und reichweitenstärkste Zeitung Freisings ganz aktuell als epaper herunterladen oder nur einige Neuigkeiten nachschlagen möchte kann dies auch unter http://www.freisinger-tagblatt.de.

Unsere Angebote:

  • Abonnement Tageszeitung Freisinger Tagblatt
  • Anzeigen, Prospektbeilagen und MemoStick im Freisinger Tagblatt sowie Sonderprodukten (wie z.B. daHOME oder Gesundheits Ratgeber)
  • Sonderveröffentlichungen und Onlinewerbung unter http://www.freisinger-tagblatt.de sowie auf unseren Facebook Seiten.

Leserservice und Privatkunden

Tel.: 08161 / 186-21 und -22
Fax: 08161 / 186-28
E-Mail: service@freisinger-tagblatt.de
Adresse: Freisinger Tagblatt, Münchner Straße 7, 85354 Freising

Redaktion

Tel.: 08161 / 186-36
Fax: 08161 / 186-55
E-Mail: redaktion@freisinger-tagblatt.de

gewerbliche Mediaberatung

Verkaufsleiter: Klaus Pirhalla
Tel.: 08161 / 186-40
Fax: 08161 / 186-28
E-Mail: anzeigen@freisinger-tagblatt.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:30 – 12:00 und 13:00 – 16:30
Freitag: 08:30 – 12:00 und 13:00 – 16:00

Logo_MSF.png
Haxthausen 14, 85354 Freising

Vorsitzende:
1. Vorsitzende: Irmgard Koch • 2. Vorsitzende: Helma Dietz

Über uns:
Aus einer lockeren Gruppierung von musik- und kunstinteressierten Leuten ist vor mehr als dreißig Jahren der Kulturverein Modern Studio Freising entstanden. Das offizielle Gründungsdatum liegt im Jahre 1971. Der Verein veranstaltete zunächst Konzerte mit den Kassenfüllern der 70er Jahre, wie den „Hot Dogs“ und Kunstausstellungen mit Zeichnern und Malern aus Freising und Umgebung, außerdem Diskussionsrunden zu gesellschaftspolitischen Themen.

Legendär wurden die beiden Dia-Feste 1977 und 1978. 1982 kam die Literatur dazu. Zusammen mit der Stadtbibliothek, Buchhandlungen und den Freisinger Schulen lädt der Verein seit damals Autoren zu Lesungen und Publikumsgesprächen ein. Auswahlkriterium ist dabei nicht der bekannte Name, sondern der literarische Rang. Begleitet wird dieser „Literarische Herbst“, der den ganzen Monat November dauert, von der Ausstellung eines Buch-Illustrators im Asam-Foyer. Ein weiterer Fixpunkt von Anfang an ist „Weiter im Text“, wo aus unveröffentlichten Texten gelesen wird.

Heute sind die beiden Tätigkeitsfelder des Modern Studio Freising die Bildende Kunst und die Literatur. Was die Kunst betrifft, haben sich die Intentionen seit den Anfängen etwas verändert. Der Verein versteht sich nicht mehr in erster Linie als Forum heimischer Künstler, sondern möchte den Freisingern regelmäßig Begegnungen mit zeitgenössischer Kunst in ihrer Stadt ermöglichen. Alle denkbaren Richtungen und Medien sollen dabei berücksichtigt werden. Auch die Zusammenarbeit mit Galerien und künstlerischen Ausbildungsstätten wird angestrebt. Ein Resultat davon ist „Ortswechsel“, eine Ausstellungsreihe, in der in loser Folge seit 1984 Klassen der Münchner Kunstakademie vorgestellt werden.

 

Logo_acif.jpg
Obere Hauptstraße 55, Freising, Deutschland

Geschäftsführende City-Managerin:
Julia Bönig
Vorstände:
Max-Josef Kirchmaier (1. Vorsitzende), Tobias Eschenbacher (2. Vorsitzende), Maria Lintl und Michael-J. Fuchs.
Der Verein ist Mitglied bei City- und Stadtmarketing Verband Bayern AKCS

Wir sind die Kümmerer, Berater, Partner und Motor für die Innenstadt Freising

Uns liegt Freising am Herzen. Wir sind aktiv für unsere Stadt. Sei es, um die Aufenthalts- und Lebensqualität zu steigern, sei es, um die Attraktivität, Wettbewerbsfähigkeit und die Kaufkraft zu erhöhen. Es gibt viele gute Gründe, um unsere City fit für die Zukunft machen.

Unser Ziel: eine attraktive, urbane, lebendige Innenstadt Freising!

Unser Aufgabe:
Als Wirtschafts- und Dienstleistungsverein hat sich der Verein Aktive City Freising e.V. zum Ziel gesetzt

  • für seine Mitglieder ein aktives Marketing zu betreiben, um Freisings Innenstadt in seiner Funktion und Attraktivität als Einkaufs-, Dienstleistungs- und Gewerbestandort sowie als Erlebniszentrum zu fördern
  • die Freisinger Innenstadt mit geeigneten Maßnahmen zu vermarkten und zu stärken
  • die Freisinger Innenstadt als Mittelpunkt des urbanen Lebens zu profilieren
  • Ansprechpartner, Berater und Kümmerer für die Anliegen aller Innenstadtakteure zu sein

Wir setzen auf Solidarität, Kooperation und Dialog mit den Innenstadtakteuren. Das erreichen dieser Ziele fördern und unterstützen wir in einem partnerschaftlichen Miteinander mit allen Innenstadtakteure wie Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister, Freie Berufe, Handwerker, Marktbeschicker und Hausbesitzer aber auch Industrie, Großhandel, die Bewohner und weitere Interessenten in Zusammenarbeit mit der Stadt Freising.

Kontakt/Termine:
Jederzeit gerne nach Vereinbarung in unserem Servicebüro oder vor Ort.
Unsere Citymanagerin, Julia Bönig ist erste Ansprechpartnerin und Vermittlerin  jb@ac-fs.de

kdh.jpg
Domberg 27, 85354, Freising, Deutschland
Stiftung Bildungszentrum der Erzdiözese München und Freising
Kardinal – Döpfner – Haus

Geschichte:
Das Kardinal-Döpfner-Haus als ehemalige Fürstbischöfliche Residenz auf dem Domberg Freising kann auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblicken, wenn auch nicht in seiner heutigen Funktion als Bildungszentrum und Tagungshaus. Die ältesten Spuren lassen sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen.

Bald nach der Säkularisierung 1803 ging das Gebäude zurück in kirchlichen Besitz. Es folgte eine gute 150-jährige Geschichte als Priesterseminar mit den benachbarten Einrichtungen des Domgymnasiums und der Theologisch-Philosophischen Hochschule (beides heute Dombibliothek) und des Knabenseminars (heute Diözesanmuseum).
Der Domberg gilt als Keimzelle der heutigen Erzdiözese München und Freising und zählt somit seit Jahrhunderten zu den geistigen Zentren Altbayerns.

Nach der Einsetzung des aus Arpajon bei Paris zugewanderten Mönchs Korbinian, dem heutigen Diözesanpatron, als ersten Bischof verbinden sich mit der ehem. Fürstbischöflichen Residenz und dem heutigen Bildungszentrum drei besondere Persönlichkeiten.

Bischof Otto I. (1112 – 1158)
Julius Kardinal Döpfner (1913 – 1976)
Papst Benedikt XVI. (geb. 16.4.1927)


Wir sind für Sie da!

Rund 70 Menschen arbeiten im Bildungszentrum mit dem Anliegen, bestmögliche Rahmenbedingungen für ein unbeschwertes Lernen und Tagen zu bieten.

Unsere Angebote:
Kultur – Bildung – Tagungstätte

Showing 13 results

Kontakt

Sie haben uns telefonisch nicht erreicht? Wir freuen uns über eine Nachricht von Ihnen. (Hinweis lt. DSVGO: Ihre Daten werden lediglich zur Kontaktaufnahme genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können jederzeit die Löschung Ihrer Daten verlangen. Mit dem Klick auf "senden" erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.)

Sending

©2019 Aktive City Freising e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?